Sie sind hier: Startseite Aktuell Mehr... Langzeit-Archiv Startseitenbeiträge Zum Terror in Paris

Zum Terror in Paris

Stellungnahme des Interreligiösen Runden Tisches und des Zürcher Forums der Religionen

Wir Leitungspersonen und weitere Mitglieder der verschiedenen Religionsgemeinschaften des Kantons Zürich sind entsetzt und tief betroffen vom Leid, das die Terrorangriffe vom 13. November in Paris angerichtet haben.

Wir verneigen uns vor den vielen unschuldigen Opfern und sind allen ihren Angehörigen nahe. Und wir nehmen Anteil am aufgewühlten Denken und Fühlen der ganzen Bevölkerung in Paris. Die politische Entwicklung der letzten Zeit betrifft und beschäftigt uns alle.

Der Terror war das Werk von verblendeten und gewissenlosen Mördern, denen es darum geht, in Europa und darüber hinaus Angst, Schrecken und Zwietracht zu verbreiten.

Jede religiös verbrämte Gewalt belastet das Verhältnis zwischen den verschiedenen Religionsgemeinschaften schwer. Und die Anschläge sind auch Gift für einen menschlichen Umgang mit den vielen Flüchtlingen, die zur Zeit in Europa Zuflucht suchen.

Wir bitten darum alle, in diesen schweren Stunden keine pauschalen Schuldzuweisungen zu machen und vor allem auch Impulsen der Rache keinen Raum zu geben. Der erklärte Krieg der Terroristen darf unsere Köpfe und Herzen nicht verbittern und die Religionen nicht gegeneinander aufbringen.

Wir wollen mit klarem Kopf und offenen Herzen und über alle Religionsgrenzen hinweg zusammenstehen und unsere Grundwerte der Freiheit, der Sicherheit und des religiösen Friedens gemeinsam verteidigen.

Lasst uns miteinander und mit allen Menschen guten Willens eine grosse Koalition der Menschlichkeit bilden. Und ein starkes Bündnis gegen die Barbarei.


FÜR DEN INTERRELIGIÖSEN RUNDEN TISCH
Pfr. Michel Müller, Kirchenratspräsident Reformierte Kirche (Vorsitz)
Dr. André Bollag, Co-Präsident Israelitische Cultusgemeinde
Dr. Zeno Cavigelli, Synodalrat Katholische Kirche
Alex Dreifuss, Präsident Jüdische Liberale Gemeinde
Dr. Mahmoud El Guindi, Präsident Vereinigung Islamischer Organisationen

FÜR DAS ZÜRCHER FORUM DER RELIGIONEN
Pfr. Dr. Christoph Sigrist, Präsident

Für Rückfragen:
Philippe Dätwyler, Sekretär Interreligiöser Runder Tisch, Tel. 079 667 53 64, philippe.daetwyler@zh.ref.ch


Zur Website des Interreligiösen Runden Tischs im Kanton Zürich

Beitrag Radio Top: Religionen warnen gemeinsam vor Schuldzuweisungen

Artikelaktionen
News abonnieren (RSS)

http://www.zh.ref.ch/news

Ich suche nach:
500 Jahre Reformation

Ein Geschichtenmobil fährt momentan durch Europa und macht in über 60 Städten Station, die alle einen Bezug zur Reformation haben. Am 6./7. Januar 2017 ist das Geschichtenmobil im HB Zürich. In seinem Innern gibt es Hörstationen und Videoscreens für reformatorische Geschichten von damals und heute. Eigene Geschichten können aktuell aufgenommen werden. Imagevideos informieren über die beteiligten Städte.

Eröffnungsveranstaltung der Zürcher Jubiläumsfeierlichkeiten 500 Jahre Reformation

Internetseelsorge

Gerade um die Weihnachtszeit fühlen sich vielen Menschen unter Druck. Ein Mail an die Internetseelsorge Entspannung verschaffen.

Besuchen Sie uns auch auf: