Sie sind hier: Startseite Handlungsfelder Bildung und Spiritualität Mittelschulen

Mittelschulen

Bülach_Konfirmanden_19.jpg

Kirchliches Engagement an den Die ökumenische Mittelschularbeit beruht auf drei Säulen. Einmal unterrichten reformierte und katholische Theologinnen und Theologen das Freifach Religion und das Ergänzungsfach Religionslehre. Dies geschieht an praktisch allen Zürcher Kantonsschulen. Etwa 1'000 Jugendliche belegen in der ersten Klasse des Untergymnasiums das Freifach Religion. Dann stehen diese Lehrpersonen als integraler Teil der Schulkultur Jugendlichen beratend zur Seite. Sie arbeiten mit in schulischen Care Teams, bei Gesundheitstagen und in der Präventionsarbeit der Kantonsschulen. Schliesslich gibt es im Umfeld von diesen Mittelschulen sieben kirchliche Foyers. Das sind Räumlichkeiten, in denen die schulischen Religionslehrpersonen eine ausserschulische offene Jugendarbeit betreiben. Die Foyers befinden sich in Wetzikon, Winterthur, Urdorf, in Zürich beim Bahnhof Stadelhofen, am Hottingerplatz, beim Bahnhof Enge und in Wiedikon.Mittelschulen
Artikelaktionen
Ich suche nach:
500 Jahre Reformation

Ein Geschichtenmobil fährt momentan durch Europa und macht in über 60 Städten Station, die alle einen Bezug zur Reformation haben. Am 6./7. Januar 2017 ist das Geschichtenmobil im HB Zürich. In seinem Innern gibt es Hörstationen und Videoscreens für reformatorische Geschichten von damals und heute. Eigene Geschichten können aktuell aufgenommen werden. Imagevideos informieren über die beteiligten Städte.

Eröffnungsveranstaltung der Zürcher Jubiläumsfeierlichkeiten 500 Jahre Reformation

Internetseelsorge

Gerade um die Weihnachtszeit fühlen sich vielen Menschen unter Druck. Ein Mail an die Internetseelsorge Entspannung verschaffen.

Besuchen Sie uns auch auf: