Sie sind hier: Startseite A bis Z Zwingli Lexikon U

Lexikon U

Universitäten

Universitäten / Lateinschulen

Der junge Zwingli besuchte die Universitäten / Lateinschulen von Zürich, Basel (Erasmus), Bern (wo er fast bei den Dominikanern eingetreten wäre) und - 2 Semester lang - Wien.
(vgl. beim Kapitel "Biographie")

Dazu folgendes:
Den temporäre Ausschluss von der artistischen Fakultät in Wien bezeugt ein einziges Wort in der Studentenliste von 1498/99. Auf dieser ist der Name Zwinglis von zeitgenössischer Hand durchgestrichen mit dem Vermerk „exclusus“. Seltsamerweise ist „Uldaricus Zwingling“ im nächsten Jahr aufs neue immatrikuliert, als wäre nichts geschehen. Über die Gründe des Schulverweises oder der Exmatrikulation kann nur spekuliert werden. Gottfried Locher vermutet, dass Zwingli in einen studentischen Raufhandel auf der Strasse verwickelt gewesen sein könnte, ohne aber eindeutige Indizien dafür zu nennen (Die Zwinglische Reformation, S.60).

Ch. Scheidegger am 25. Mai 2002 (bearb.)

[Andere vermuteten eine Frauengeschichte; Zwingli war 15/16-jährig ! -TN]

Artikelaktionen
Artikelaktionen
Ich suche nach:
Zwingli - der Zürcher Reformator